Beiträge mit Schlagwörtern: Grenze

Mong Cai

Der unverblümte Charme langersehnter Grenzorte. Welcome to Vietnam! Advertisements

Mong Cai

Der unverblümte Charme langersehnter Grenzorte. Welcome to Vietnam!

Irkeshtam – Kashgar

Die Arbeiten sind in vollem Gange, aber die Baustelle wird nicht kürzer. Zwischen der alten und der neuen Grenz-Station liegen 140 Kilometer Provisorium. An hunderten Brücken wird gleichzeitig gefeilt, alle Streckenabschnitte werden parallel planiert. Unser LKW ist leer, er braust

Irkeshtam – Kashgar

Die Arbeiten sind in vollem Gange, aber die Baustelle wird nicht kürzer. Zwischen der alten und der neuen Grenz-Station liegen 140 Kilometer Provisorium. An hunderten Brücken wird gleichzeitig gefeilt, alle Streckenabschnitte werden parallel planiert. Unser LKW ist leer, er braust

Grenzgeschichten

„Ich weiß gar nicht, warum wir uns immer so vor den Grenzübergängen fürchten. Was soll uns eigentlich passieren? Wir haben nichts zu verbergen. Im schlimmsten Fall kontrollieren sie unsere Rucksäcke. Das dauert zwar lange, aber an Zeit mangelt es uns

Grenzgeschichten

„Ich weiß gar nicht, warum wir uns immer so vor den Grenzübergängen fürchten. Was soll uns eigentlich passieren? Wir haben nichts zu verbergen. Im schlimmsten Fall kontrollieren sie unsere Rucksäcke. Das dauert zwar lange, aber an Zeit mangelt es uns

Auf und davon

Grenzbeamte in Feierabendstimmung – Das beste, was uns passieren kann. Faul von der Hitze hängen sie in ihren Sesseln. Den suchenden Grenzübergängern, die nach dem Ausreiseformular fragen, geben sie eine grobe Handbewegung in die andere Ecke des Raumes – dort

Auf und davon

Grenzbeamte in Feierabendstimmung – Das beste, was uns passieren kann. Faul von der Hitze hängen sie in ihren Sesseln. Den suchenden Grenzübergängern, die nach dem Ausreiseformular fragen, geben sie eine grobe Handbewegung in die andere Ecke des Raumes – dort

In einem neuen Kreis

Wir sind 40 Stunden gefahren. Durch wüstige und gebirgige Landschaften, durch Städte, über Grenzen. Kaum etwas haben wir gespürt von dem was um uns war. Im Nachhinein weiß ich nur, der Bus war heiß und stickig, die Taxifahrer aufdringlich, die

In einem neuen Kreis

Wir sind 40 Stunden gefahren. Durch wüstige und gebirgige Landschaften, durch Städte, über Grenzen. Kaum etwas haben wir gespürt von dem was um uns war. Im Nachhinein weiß ich nur, der Bus war heiß und stickig, die Taxifahrer aufdringlich, die

/ Iran

Der Kampf mit der Unsichtbarkeit

Der Noch nie in meinem Leben habe ich gefühlt, was es bedeutet, weiblich im Gegensatz zu männlich zu sein. Genderregeln im Sprachgebrauch und in der Rechtschreibung fand ich meistens eher anstrengend, meinen Bruder habe ich immer die bessere Feministin genannt.

/ Iran

Der Kampf mit der Unsichtbarkeit

Der Noch nie in meinem Leben habe ich gefühlt, was es bedeutet, weiblich im Gegensatz zu männlich zu sein. Genderregeln im Sprachgebrauch und in der Rechtschreibung fand ich meistens eher anstrengend, meinen Bruder habe ich immer die bessere Feministin genannt.

/ Iran

Abschied

Fast könnte man meinen, Ibrahim Tatlis‘ Aralmam gelte uns. Doch die melancholische Warnung des türkischen Sängers – „Gehe nicht!“ – erlischt nicht mit dem Verlassen der Türkei. Auch jenseits der Grenze schallt sie durch Taxiboxen, Privatfernseher und Computerlautsprecher. In den

/ Iran

Abschied

Fast könnte man meinen, Ibrahim Tatlis‘ Aralmam gelte uns. Doch die melancholische Warnung des türkischen Sängers – „Gehe nicht!“ – erlischt nicht mit dem Verlassen der Türkei. Auch jenseits der Grenze schallt sie durch Taxiboxen, Privatfernseher und Computerlautsprecher. In den