Gut gelaufen?

Hier legen Clara und Moritz Zeugnis ab. Über das Ausleben von Weltlust, über entschleunigende Reisegeschwindigkeiten, über den Lohn ihrer Mühen, deren Währung Begegnung und Inspiration lautet.

Beide haben im Sommer 2011 ihren Bachelor in Umwelt- und Bioressourcenmanagement in Wien absolviert und kurz danach entschieden, dass ihr Zuhause in nächster Zeit nicht weniger als die Welt ist. Ausgestattet mit 18 Monaten Zeitbudget und dem Wunsch, unterwegs kein kommerzielles Flugzeug zu besteigen, reisen sie von Westeuropa in die Welt. Ihr Weg führte sie bisher durch all die Länder, die sich oben im Menu befinden, und durch China nach Hongkong.

Neben diesem Reiseblog findet man von ihnen in englischer Sprache das Suffizienzprojekt what is enough? und von Moritz Beiträge auf know the flow.

Hinweis: Wer neben seinem Kommentar ein schickes Foto-Symbölchen sehen will, der möge sich kurz auf gravatar.com anmelden und ein Bild hochladen. Dann einfach mit derselben E-Mail-Adresse kommentieren, mit der mann sich bei gravatar angemeldet hat, und das verdiente Bildchen erscheint automatisch.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Alf

    Wie der Zufall so spielt. Oma macht sich soeben Sorgen, wie Ihr jüngster Sohn am schnellsten nach Hamm i.Westf. kommen möge, um Deine Zwillingsschwestern vom Bahnhof abzuholen. Schlage vor, mit der Fähre über den Dortmund- Ems Kanal. Is natürlich Quatsch. Den richtigen Weg kennt Dein Vater. Da ist sich Dein Onkel 100 % sicher.
    Durch diese Mittagshotline bin ich aber auf Euren Internetkontakt von Lutz aufmerksam gemacht worden. Weil ich mal echt Zeit hatte, habe ich reingeschaut. Seid schon weit rumgekommen, nette Multi Kultis, Mitmenschen, Trucker mit Romantik, schöne Fotos, die was aussagen! Viel Spaß beim weiteren gemeinsamen Welterfahrungsammeln. Bleibt immer auf dem richtigen Weg. Wir denken heute spätestens zur Kaffeezeit bei Omas Käsesahnekuchen alle an Euch und beruhigen unsere 85.Jährige.

    • Romi

      Der Kuchen war natürlich erste Sahne! Wir haben wirklich viel an euch gedacht und Oma ist mit ihren jungen Jahren den Kalvarienberch raufgestratzt, als gäbs kein Zurück.

  2. Manfred Pühringer

    Liebe Clara, lieber Moritz

    bin noch ganz unter dem Eindruck unseres letzten Wochenendes in Wien und oute mich hiermit als neuer Fan Eures tollen Blog. Texte und Fotos sind von ganz besonderer Qualität !

    Karin schrieb mir gestern, daß ihr schon wieder in Istanbul seid. Zweimal haben die Türken Wien belagert, und sind dabei über Klosterneuburg – direkt entlang des Hauses, wo Stefan und Negin jetzt wohnen ! – vorgerückt. Das Wichtigste, was von den gescheiterten Belagerungsversuchen verblieb ? Das Kaffee sieden und trinken, und das Brioche Kipferl in der Form des türkischen Halbmonds = Croissant.

    Und wenn hierzulande die Katholiken am Sonntag in der Messe feierlich das Glaubensbekenntnis beten – dann stammt dieses aus der Zeit, als die Türkei mit dem oströmischen Kaiser Konstantin d.Gr. christlich wurde. Nämlich vom Ersten Konzil von Nicäa (heute Iznik), ca. 50 km oder so südlich von Istanbul, anno domini 325. Deswegen konnte ja auch der bayerische Stoiber so inbrünstig gegen einen Beitritt der Türken in die EU sein, weil die ja überhaupt nix mit dem chistlichen Abendland gemeinsam hätten ! Stimmt scho‘, aber wiederum a net.

    Toi, toi, toi für Eure weiteren Abenteuer ! Liebe Grüße, Manfred

  3. Gerlinde Riegler

    liebe Klara danke für die wunderschönen fotos die es hier zu sehen gibt, die sind sehr kunstvoll…..weiterhin viele schöne Begegnungen.. und danke dass ich mit den fotos ein bißchen dabei sein darf
    gerlinde (mama magdi) übrigend in stadl hat die guppe gewonnen….wieder eine tolle kür….

    • Clara Scheer

      Danke! Freut mich sehr, dass du uns begleitest und es dir gefaellt!
      Cool, von der Gruppe hab ich schon gehoert, haette es voll gern gesehen!!

      PS: Deine Maloroneprophelaxe haben wir zum Glueck noch nicht gebraucht 😉

  4. Günter

    liebe clara, lieber moritz,
    ich schwanke zwischen begeisterung und tiefem respekt für eure reise und diese wundeschöne dokumentation. texte und bilder sind ein wahrer genuss für augen und ohren (ich stelle mir immer vor, ihr erzählt diese geschichten) und erfreuen herz und seele.
    und außerdem bewundere ich die ausdauer beim reisen und schreiben und die energie, die ihr aufbringt, euer Ziel zu erreichen.
    also ein großes dankeschön für diese geschenke und viele viele guten geister mögen euch auf eurem weg begleiten.
    meine guten begleiter sind auch bei euch.

  5. Wow, ich bin zutiefst beeindruckt 🙂 Tolles Projekt, tolle Fotos. Ganz viel Spaß und eindrucksvolle Erfahrungen weiterhin!

    Grüße aus Malmö von Marlene

  6. John

    It was good to meet you both in Hong Kong. I hope you got your visas and that you enjoy the rest of your great adventure. Good luck!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s