Beiträge mit Schlagwörtern: Anstrengung

Teurer Seelenfrieden

Von der Förderung kultureller Einblicke und dem größeren persönlichen Reisevergnügen einmal abgesehen, habe ich mich immer gefragt, ob meine Fremdsprachenkenntnisse einmal einen tieferen Sinn für die Allgemeinheit erhalten würden. Einen konkreten Sinn, der über das abstrakte Thema der Völkerverständigung hinaus

Teurer Seelenfrieden

Von der Förderung kultureller Einblicke und dem größeren persönlichen Reisevergnügen einmal abgesehen, habe ich mich immer gefragt, ob meine Fremdsprachenkenntnisse einmal einen tieferen Sinn für die Allgemeinheit erhalten würden. Einen konkreten Sinn, der über das abstrakte Thema der Völkerverständigung hinaus

Der Franz Josef

Eine Audienz bei seiner Majestät, Gletscher Franz Josef, höchstpersönlich.

Der Franz Josef

Eine Audienz bei seiner Majestät, Gletscher Franz Josef, höchstpersönlich.

Wenn grobe Stücke weit fliegen

Alle Luken dicht, alle Türen zu. Das Element, vor dessen brutalen Duschen wir uns zu schützen gedenken, kondensiert jetzt innen, an Fenstern und Wänden. Vier Personen und ein Gasherd haben zwei Eigenschaften der Luft in rekordträchtige Extreme getrieben

Wenn grobe Stücke weit fliegen

Alle Luken dicht, alle Türen zu. Das Element, vor dessen brutalen Duschen wir uns zu schützen gedenken, kondensiert jetzt innen, an Fenstern und Wänden. Vier Personen und ein Gasherd haben zwei Eigenschaften der Luft in rekordträchtige Extreme getrieben

K’gari, die große Sandinsel

Die größte Sandinsel der Welt hat einen Weitwanderweg, der sich gewaschen hat. Als wir den „Great Walk“, der passender mit „Great Kriech“ oder „Great Wat“ benannt wäre, nach vier schweißtreibenden Tagen abenteuerlicher Schufterei bezwungen haben, ziehen wir glücklicherweise den Tramp-Jackpot.

K’gari, die große Sandinsel

Die größte Sandinsel der Welt hat einen Weitwanderweg, der sich gewaschen hat. Als wir den „Great Walk“, der passender mit „Great Kriech“ oder „Great Wat“ benannt wäre, nach vier schweißtreibenden Tagen abenteuerlicher Schufterei bezwungen haben, ziehen wir glücklicherweise den Tramp-Jackpot.

Der letzte Tag

Die Strecke von Ayutthaya nach Bangkok wird niemanden belohnen, das war uns schon lange klar. Aber wer könnte sich nach 15 Wochen auf dem Rad die letzten 86 Kilometer entgehen lassen?

Der letzte Tag

Die Strecke von Ayutthaya nach Bangkok wird niemanden belohnen, das war uns schon lange klar. Aber wer könnte sich nach 15 Wochen auf dem Rad die letzten 86 Kilometer entgehen lassen?

Die Religion des Tachometers

Ein verzweifelter Blick auf meinen Tacho, 23,4 km zeigt er an. Jetzt bloß nicht die ganze Zeit hinschauen, sonst schaff‘ ich die 8 Kilometer nie. Tritt, tritt, es ist heiß, tritt, wann kommt endlich Schatten?

Die Religion des Tachometers

Ein verzweifelter Blick auf meinen Tacho, 23,4 km zeigt er an. Jetzt bloß nicht die ganze Zeit hinschauen, sonst schaff‘ ich die 8 Kilometer nie. Tritt, tritt, es ist heiß, tritt, wann kommt endlich Schatten?

Bullu Bullu

Wir wussten, es erwartet uns Unerwartetes.

Bullu Bullu

Wir wussten, es erwartet uns Unerwartetes.

Meine engsten Radängste I

Überzeugt. Wir fahren jetzt Rad. Ich freue mich auf viele Begegnungen, auf Dörfer, die es scheinbar gar nicht mehr gibt, auf das tiefe Einatmen in verzauberten Landschaften, unsere Reise ganz selbst zu bestimmen. Trotz meiner Abenteuerlust kommen mir meine Ängste

Meine engsten Radängste I

Überzeugt. Wir fahren jetzt Rad. Ich freue mich auf viele Begegnungen, auf Dörfer, die es scheinbar gar nicht mehr gibt, auf das tiefe Einatmen in verzauberten Landschaften, unsere Reise ganz selbst zu bestimmen. Trotz meiner Abenteuerlust kommen mir meine Ängste

Die kleinen Schneepilger

Als Ausgleich zur waschlappigen Hotelnacht brauchen wir ein Abenteuer. Wir kämpfen uns über tief verschneite, gesperrte Straßen in Richtung der Klöster. Wir waten durch den Pulverschnee, der die Welt knietief unter sich begraben hat. Wir verlassen die Straße, bewaffnet einzig

Die kleinen Schneepilger

Als Ausgleich zur waschlappigen Hotelnacht brauchen wir ein Abenteuer. Wir kämpfen uns über tief verschneite, gesperrte Straßen in Richtung der Klöster. Wir waten durch den Pulverschnee, der die Welt knietief unter sich begraben hat. Wir verlassen die Straße, bewaffnet einzig