Auf und davon

Grenzbeamte in Feierabendstimmung – Das beste, was uns passieren kann. Faul von der Hitze hängen sie in ihren Sesseln. Den suchenden Grenzübergängern, die nach dem Ausreiseformular fragen, geben sie eine grobe Handbewegung in die andere Ecke des Raumes – dort irgendwo halt. Auch uns treibt die drückende Hitze des Nachmittages mehr Schweiß ins Gesicht als Angst vor den Beamten. Unsere Pässe werden begutachtet. „Germania ah? – Mercedes very good!“

Schwerfällig erhebt sich der Fettere, um den Scan unserer Rucksäcke zu checken. Etwas in einem der beiden Rucksäcke schaut aus wie eine Waffe. „This! You! No, you!“ Ich zeig ihm meine Aluminiumtrinkflasche. „No, you!“ Kurze Verwirrung… „Wen meint er?“

Schließlich schickt er uns einfach mit einem lauten „Good bye!“ fort. Ein kurzer Ausruf, und all unsere Registrierungsprobleme in lösen sich in Luft auf. Puff!

Advertisements

Ein Kommentar

  1. gisabuehner

    Uff!!!!!!!!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s