Hochzeit in Usbekistan

Im Frühling hört man in Usbekistan die Hochzeitstrompeten so oft wie bei uns die Kirchenglocken. An einem dieser glücklichen Ereignisse dürfen auch wir teilhaben, das heißt bei einem Teil der Feier.

Star 1: Der Plov

Eine usbekische Hochzeit fängt früh morgens um 4:00, wie könnte es auch anders sein, mit einem großen Plov an. Plov ist das usbekische – wie wir später erfahren auch das tadschikische und kirgisische – Nationalgericht. Nicht schwer zu beschreiben. Es handelt sich um Reis mit Fleisch, manchmal Karotten, und immer viel Fett!

Falls wir Eldar, unseren Gastgeber, richtig verstanden haben, dürfen wir ihn beim zweiten Teil der Hochzeit begleiten. Das ist der Part, wo der Bräutigam die Braut von zu Hause abholt.

Star 2: Die Braut

Wir warten, ohne zu wissen, was uns erwartet. Wir dürfen die Braut (die sich in ihrem Zimmer zu verschanzen hat) begutachten und Fotos mit ihr machen. Und essen, natürlich alleine, denn das ist anscheinend die höflichste Form, wie in diesem Land mit Gästen umgegangen werden kann.

Das geschmückte, für die Männer reservierte Zimmer

Endlich, noch ganz leise, aber immer lauter werdend, hören wir die Trompeten des Bräutigams, der gefolgt von seinen Jüngern aus den schwarzen Limosinen steigt. Der Zug von jungen Anzügen findet sich im ersten Stock, im geschmücktesten Zimmer ein, um den zweiten Plov des Tages zu sich zu nehmen. Das Hochzeitsmahl ist nur für den Bräutigam und die Männer an seiner Seite.

Die eigens angemieteten schwarzen Autos, Marke bekannt, Typ natürlich S (wie könnte es anders sein), verschlingen einen beträchtlichen Teil des Hochzeitsbudgets.

Anschließend wird dem Bräutigam das traditionelle Gewand gebracht und mit dem gleichen Aufwand, wie er herein gebracht wurde, zieht jetzt das frische Ehepaar gemeinsam wieder zu den schwarzen Autos zurück und saust zu Teil drei der Hochzeitszeremonie, einem Spaziergang im Park. Die Feier wird später in einem Palais weiter geführt, aber für uns endet unsere erste usbekische Hochzeit vorerst.

Ein wichtiges Detail, dass wir Eldar noch entlocken konnten: so wie es sich für eine gute Familie gehört, suchen die Eltern des Paares einander aus, das heißt die Eltern des Bräutigams halten um die Hand der Braut an, die im Normalfall immer zusagen. Für die junge Braut das größte Glück der Welt, endlich einen Mann gebunden zu haben, für mich unvorstellbar! Jemanden zu heiraten, den ich überhaupt nicht kenne und in ihrem Falle nicht zu wissen, ob ihr Zukünftiger ihr erlauben wird zu arbeiten! Alles, was wir in den wenigen Tagen bei Eldars Familie erleben, ist für meinen Kopf nur schwer zu verstehen, aber die Welt ist überrall eine andere.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Georg Revesz

    sensationell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s