Die Hippies vom Bau

Proportional zum steigenden Qualifikationsgrad liegt ihre Heimat weiter entfernt: Ein Team aus Tadschiken, Kirgisen, Iranern und Russen baut mit mehr oder weniger Verantwortung für das Unterfangen die schmale Straße zwischen Kala-i-Khum und Khorog aus. Das Tischgespräch, als sie uns zur Mittagspause unter einen schattigen Baum bitten, wird dominiert von Bekundungen zu internationaler Friedensschließung und einer Beschwörung der Völkerverständigung. Kaum zu glauben, dass das Rumpeln der Bagger, das Knirschen der Raupen und das Krachen der Presslufthammer, dieser höchst kriegerische Baustellenlärm, von denselben sympathischen Herren verursacht wird…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s