Antirio wird Antiautostopp

Ab geht’s nach Lamia! …Oder halt nach Amphissa, aber knappe 200 km werden wir schon hinkriegen, denken wir anfangs noch frohen Mutes. Zehn Minuten vergehen, 20, 40 Minuten, immer noch nicht mehr als 5 Autos. Kann das sein??

Wir sind sicher auf der falschen Straße, hinter der Kurve dort geht bestimmt die richtige weg, mit viel mehr Verkehr.

Zu unserem Frust ist es doch die größte und einzige Straße von Antirio nach Lamia, Delphi und Athen. Also ist doch mehr zu spüren von der Krise. Oder einfach oti na ne, wie die Griechen sagen?

Wir geben Anti-Rio nun den Namen Anti-Autostopp. An alle die, die nach Athen stoppen wollen, fahrt lieber von Autostopp weg, ihr werdet sicher erfolgreicher sein als wir (in den Karten wird es noch als Rio angezeigt).

Advertisements

2 Kommentare

  1. nomen est omen. ach, das ist ja latein.
    lamia geht halt nicht schnellia, wollte ich sagen.
    oder schreib einfach „melbourne“ drauf,
    oder „rettet die drachme“ oder „stopp merkozy!“
    oder „otto rehagel ist mein freund!“
    oder sonstwas, zeit habt ihr ja genug.

  2. karin

    in Lamia steckt das wienerische Wort lamentieren……. also ausgiebig jammern…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s