Mehr Verkehr!

Nur aus Berlin raus, nur weg von der Großstadt. Die urbane Anonymität überwinden. Als Meister über das Misstrauen wähne ich mich, als Bezwinger der Individualisten-Brutalität. Just in dem Moment, als eine griesgrämige Tankstellenangestellte uns zwei freundliche Anhalter brüsk des Platzes verweist, lädt ein Herr in den besten Jahren ins Auto Richtung Rostock. Doch das Glück auf dem Weg nach Kopenhagen währt nicht lang – keine 15 Minuten, nachdem wir geborgen in einem warmen Auto in Berlin-Pankow von der Tankstelle fahren, finden wir uns ausgesetzt wie zwei Kanarienvögel im Winter auf der Welt gottverlassenstem Autohof wieder.

Autostopp wäre nicht Autostopp ohne gelegentliches Trübsal blasen. Aber die kalten Füße im Winter sind hart. Für umweltbewusst gesinnte Menschen fühlt sich das verkehrt an, aber nichts wünschen wir uns jetzt sehnlicher als mehr Verkehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s