Die tote Hauptstadt

Seltsam, dass bei dieser Stippvisite alle Befürchtungen eintreffen. Canberra, schon in den 1910er Jahren visionär aus dem nichts aufs Reißbrett gezeichnet, weist eine so gigantische Autofreundlichkeit auf, dass sie jegliche Entwicklung von Charme, Seele und Charakter im Keim erstickt. Es sind dutzende. Doch selbst doppelt so viele fundiert finanzierte Museen könnten nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier aus jedem Grashalm der Geist von Technokratie und Kontrolle weht.

Und alles nur, weil die ewigen Zankhähne Sydney und Melbourne im Jahre 1901 zu stolz waren, dem anderen nach der Vereinigung von Australiens Kolonialterritorien den Hauptstadt-Titel zu überlassen.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Da untermalt die geringe Anzahl der Bildmotive trefflich die fehlende Begeisterung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s