…und schließlich wurde die Welt unsere Auster

Nicht zu Unrecht besingen Murray Head und Anders Glenmark ihre legendäre Nacht ausgerechnet in dieser einmalig bunten Stadt aller Städte. Uns wird an diesem Ort die Ehre zuteil, ein Fahrrad zu veräußern, ein Liegerad zu verschicken und ein weiteres verkaufen zu lassen. Wie sich das anfühlt? Nach über 3000 Kilometern? Keine Ahnung. Der Grat zwischen Verzweiflung und Ekstase ist schmal, Grenzen verschwimmen schlicht und ergreifend bangkokbedingt.

The bars are temples but the pearls ain’t free
You’ll find a God in every golden cloister
And if you’re lucky then the God’s a she
I can feel an angel sliding up to me

One night in Bangkok makes a hard man humble
Not much between despair and ecstasy
One night in Bangkok and the tough guys tumble
Can’t be too careful with your company
I can feel the Devil walking next to me

One night in Bangkok and the world’s your oyster…

Advertisements

5 Kommentare

  1. Romi

    Endlich habe ich das Lied jetzt auch mal in Original gehört. Hoffentlich kommt der Ohrwurm nicht wieder!

  2. Georg Thomas GTR Revesz

    wunderschöne Bilder

  3. gisabuehner

    Auch bei mir ist schlug die Ekstase in Verzweiflung um, als Lutz den Ohrwurm aufnahm, Romi, die gerade zu Besuch weilte, ansteckte und dann ein Wochenende lang dieses Lied bei uns aus alles Ecken schallte.
    ICH KANN ES NCHT MEHR HÖREN!
    Allerdings finde ich den Text sehr schillernd, bis dato kannte ich natürlich nur den Refrain…

  4. one ear-worm in hamburg makes the two girls humble…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s