Frau und Herr Maulwurf

Was machen zwei Maulwürfe auf einem Liegestuhl, der mit guten 20km/h durch die Dunkelheit braust? Der blindere fährt gegen einen Stein.

Die Geschichte davor geht so: Um dem Engpass, verursacht durch das Ende des chinesischen Visums, zu entgehen, rasen die Maulwürfe, zu diesem Zeitpunkt noch sehends, an dem chinesisch-vietnamesischen Grenzfluss entlang. Auf den plötzlichen Wolkenbruch, der das Wasser sinflutartig über die beiden und ihre Lampen ergießt, können sie keine Rücksicht nehmen. Es wird gestrampelt. Bis an die Grenzen der Freundschaft.

Wie der unglückliche Zufall es will, hat die große Scheinwerferlampe einen Knacks, die Batterien sind im Eimer. Allerdings bis zu diesem Zeitpunkt nur sinnbildlich, denn, wie das immer so ist, merken Maulwurf und Maulwürfin dieses Unglück erst, als die Dunkelheit am nächsten Abend sie zu eben diesen Gestalten macht.

Erschöpfte Geister fahren nicht gerne in der Mittagshitze. Deshalb beginnt die Tour auf vietnamesischer Seite spät, sehr spät. Der Zug setzt seine Fahrt Richtung Süd-Westen fort. Das Gleis: Der lange weiße Streifen am Straßenrand. Konzentriert fixiert, immer dem schmalen weißen Licht am rechten Fahrbahnrad folgend, kann niemand von den blinden Zugführern ahnen, dass die alte Brücke schmäler als die neu ausgebaute Straße ist. Der verlässliche weiße Streifen mutiert plötzlich zu einem verheerenden Hindernis, er wandelt seine flache Gestalt kaum merklich zum plastischen Begrenzungsstein. Es knallt. Die 30cm werden zwar überrollt, allerdings wird Maulwürfin beinahe aus dem Sattel geworfen und der fetzige Liegestuhl erleidet einen Speichenbruch.

Die nächtliche Tour ist somit beendet.

Advertisements

4 Kommentare

  1. gisabuehner

    Neiiiiiiiin! Was für ein Albtraum…
    Das Szenario eines Horrorfilms. Der harmlose liebe wegweisende friedensweiße gute Streifen mutiert zur jähen Falle, die hinterhältig und völlig unverhofft genau da zuschnappt, wo zu Recht Schutz und Sicherheit vermutet wurde. Und dann trifft es auch noch ausgerechnet die Maulwürfin! Die ja ohnehin schon durch die Gratwanderung der Freundschaftsbelastungsgrenzenauslotung ausgezehrt war…
    Eine doppelte Bestrafung, denn Maulwurfsein allein wär ja eigentlich schon gemein genug.
    ES TUT MIR SO LEID!
    Darf ich da überhaupt noch anmerken, dass die Lektüre umwerfend war (wobei ich nicht meine, dass ich dabei aus dem Sofa katapultiert wurde)?

  2. karinscheer

    Liebe Gisa, wenn ich schon als Schulkind das Wort“ Freundschaftsbelastungausgrenzunglotung“ gekannt hätte, wäre ich Siegerin im Spiel Galgenmännchen gewesen.

  3. karinscheer

    Hihi habe das Wort total falsch geschrieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s